Bevölkerung in Südafrika

Die Bevölkerung in Südafrika ist sehr multikulturell. Auch mehr als 15 Jahren nach der Apartheid im Jahre 1994 leben die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen häufig immer noch getrennt.

Bis 1991 teilte die südafrikanische Verfassung die Bevölkerung in Südafrika vier große Klassen: Schwarze, Weiße, Farbige und Asiaten. Obwohl es diese Unterteilung im südafrikanischen Gesetz heute schon lange nicht mehr gibt, sehen sich viele Südafrikaner immer noch als Zugehörige einer dieser Klassen. Des Weiteren wird die Unterteilung der Bevoelkerung in Südafrika auch in offiziellen staatliche Statistiken verwendet. In Südafrika stellen Afrikaner bzw. Schwarze etwa 79,3 % der gesamten Bevölkerung dar und sind wiederum in unterschiedliche Volksgruppen unterteilbar. Die größten dieser Gruppen sind die Zulu, Xhosa, Basotho, Venda, Tswana, Tsonga, Swazi und Ndebele. 

Bevölkerungverteilung in Südafrika - Anteil der Weißen

Bevoelkerung in Südafrika

Der Anteil der Weißen in Südafrika an der Gesamtbevölkerung beträgt derzeit ca. 9,1 %. Diese sind hauptsächlich Nachfahren niederländischer, deutscher, französischer und britischer Einwanderer. Die Einwander Südafrikas sind ab Mitte des 17. Jahrhunderts nach Südafrika immigriert. Das Land hat somit die größte europäisch-stämmige Bevölkerung von Afrika. Die Anzahl der Weißen in Südafrika nimmt seit den 1990er Jahren kontinuierlich ab, fast eine Million haben das Land inzwischen verlassen.

Farbige in Südafrika

Die sogenannten Farbigen in Südafrika sind Einwohner unterschiedlicher ethnischer Herkunft, meist Nachkommen der ersten europäischen Siedler, deren Sklaven und der ursprünglich in Südafrika lebenden Völker. Der Begriff Farbige ist ein Hinweis auf die Bedeutung, die Kolonialismus und Apartheid der Hautfarbe zugewiesen haben. Etwa 9,0 % der Bevölkerung sind zu den Farbigen zu zählen.

Alterverteilung in Südafrika - Bewohner in Städten

Im Jahr 2005 lebten in Südafrika etwa 58 % der Einwohner in den Städten. 30,3 % der südafrikanischen Einwohner sind 15 Jahre alt oder jünger, 64,5 % zwischen 15 und 64 Jahre und 5,2 % älter als 65 Jahre.

Das Bevölkerungswachstum in Südafrika betrug 2005 ca. -0,3 %. Die Geburtenrate in Südafrika liegt bei 18 Geburten pro 1000 Einwohner, die Kindersterblichkeit bei 6,1 %. Die momentane Lebenserwartung liegt bei Frauen und Männer etwa gleich bei 43 Jahren. Die südafrikanische Frau hat im Schnitt 2,2 Kinder. Etwa 87 % der über 15-jährigen Südafrikaner können lesen und schreiben.

Regionale Bevölkerungs-Aufteilung in Südafrika

 

Region

Bevölkerung in Mio

% Anteil  

Eastern Cape

6,7 

13,5

Free State

2,8 

5,7

Gauteng

11,2

22,4

KwaZulu-Natal

10,6

21,3

Limpopo

5,4

10,9

Mpumalanga

3,6

7,2

Northern Cape

1,1

2,2

North West

3,2

6,4

Western Cape

5,2

10,4

Gesamt

50

100