Wetter in Südafrika - Temperaturen

 

Klima Südafrika, Temperaturen und Niederschlaege in Südafrika

Das Klima in Südafrika hat eine große Anzahl von unterschiedlichen Klimazonen. Von extremen trocken Bedingungen in der Wüste in der Kalahari an der Grenze zu Namibia bis zu subtropischem Klima im Südosten und an der Grenze zu Mosambik. Das allgemeine Klima in Südafrika ist durch die geographische Lage Südafrika's  am südlichen Wendekreis überwiegend sonnig und trocken. Schnee gibt es in Südafrika im Winter vorwiegend in den Gebirgen. Die Niederschläge in Südafrika nehmen von Südosten nach Nordwesten ab, gleichzeitig nehmen die Temperaturen zu.

Klima/Wetter in Südafrika

Das Klima in Südafrika ist natürlich von Stadt zu Stadt etwas unterschiedlich. Was sich generell sagen lässt ist das die Gezeiten genau umgekehrt wie in Deutschland bzw. Europa sind. Das heißt wenn bei uns Winter ist, ist in Südafrika Sommer. Das Wetter hängt maßgeblich von der Höhenlage und der Nähe zum Meer ab. In den Sommermonaten ist überwiegend Regenzeit in Südafrika. Abgesehen vom westlichen Kap, zu dem unter anderem auch Kapstadt gehört, gelten die Wintermonate als Regenmonate.

Wetterdaten einzelner Staedte in Südafrika: 

Temperaturen und Regentage in Johannesburg

Das Klima in Johannesburg ist ganzjährig überwiegen sonnig und trocken. In der Regenzeit im Sommer von Oktober bis April wird es tagsüber warm aber nicht zu heiß. Nachts kühlt es dann in Johannesburg auf angenehme Temperaturen ab. Im Sommer steigen die Temperaturen tagsüber auf durschnittlich 26 °C.

Im Winter liegt die tägliche Höchsttemperatur in Johannesburg bei durschnittlich 20 °C. Jedoch ist es keine Seltenheit wenn es Nachts in Johannesburg Temperaturen um den Gefrierpunkt erreicht.

Klima auf der Garden Route

Die beste Reisezeit für die Garden Route ist in den Frühlungs- und Sommermonaten. Da im Winter Regenzeit in der Region von Mossel Bay bis Port Elizabeth ist, kann es häufiger zu Regen kommen. Des Weiteren sind die Temperaturen entlang der Garden Route nur im Frühling und Sommer warm genug, um im Meer zu baden. Je weiter man auf der Garden Route nach Osten fahrt , desto weiter verlagert sich die Regenzeit in den Winter.